Auszeichnung für Frau Angelika Lell

Die BHGL-Landesgruppe Bayern zeichnet die Absolventin Angelika Lell des Master-studienganges Horticultural Science an der Technischen Universität München aus.

Die BHGL-Landesgruppe Bayern stiftet ihr als Anerkennung Ihrer Leistung einen Sonderpreis. Dieser besteht in einer kostenlosen Teilnahme am diesjährigen Berlin-Seminar, das vom 17. bis zum19. Oktober 2016 stattfinden wird.

Der Preis beinhaltet das Programm lt. Beschreibung, die Seminarkosten sowie die Unterkunft und Verpflegung in Berlin (zwei Übernachtungen/Frühstück in Berlin, Teilnahme am Parlamentarischen Abend mit Buffet und Getränken, Mittagsimbiss und Abendessen incl. Getränke am 18.10.2016, Rundgang durch das Regierungsviertel mit Stadtführerin).

Frau Lell bedankte sich per Mail beim BHGL:

Sehr geehrte Frau Baatz,

herzlichen Dank für Ihre Glückwünsche! Ich freue mich nach wie vor sehr über Ihre Auszeichnung.

Entschuldigen Sie bitte, dass meine Antwort etwas länger gedauert hat, aber ich stecke momentan mitten im Umzug. Ich hoffe mein Bild und die Informationen zu meiner Masterarbeit (Im Anhang ist ein aktuelles Bild von mir, sowie das Deckblatt der Masterarbeit) kommen noch pünktlich an.

Zusammenfassend stellt die Masterarbeit ein neues Konzept dar, innerhalb welchem mithilfe von DELLA-Protein-stabilisierenden Chemikalien die Widerstandskraft von Pflanzen gegenüber ungünstigen Bedingungen, die vermehrt im Kontext des Klimawandels auftreten, erhöht werden kann.

Für weitere Informationen über die Masterarbeit müsste ich leider zunächst noch mit meinem damaligen Betreuer Rücksprache halten, da meine Masterarbeit in einem aktuell noch laufenden Forschungsprojekt eingebettet ist.

Hier noch weitere Informationen zu meinem Studium:

Der englischsprachige Masterstudiengang Horticultural Science wird in einem Verbund 6 verschiedener europäischer Universitäten angeboten. Ein Semester an einer Partneruniversität im Umfang von 30 Credits ist Pflicht. Ich habe 2 Semester nach dem ersten Pflichtsemester an der Heimatuni an Partneruniversitäten verbracht, um das ganze Spektrum der verschiedenen Lehrangebote auszunutzen.
Zunächst war ich im 2. Semester an der Humboldt Universität zu Berlin, danach im 3. Semester studierte ich an der Szent-Istvan- Universität (damals noch Corvinus Universität Budapest) in Budapest. Ich habe zum einen den Aufenthalt/ den Flair der beiden Städte sehr genossen, aber auch die Vielfalt, die durch ein Studium innerhalb eines solchen Forschungsnetzwerks geboten wird, sehr zu schätzen gelernt. Das 4. Semester (Master-Arbeitssemester) verbrachte ich dann wieder an der TU in München.

Da ich nicht weiß, wie ausführlich sie berichten wollen, belasse ich es einstweilen einmal bei diesen Informationen; falls Sie aber gerne noch mehr Infos hätten, stehe ich Ihnen natürlich gerne jederzeit zur Verfügung.

Ich freue mich ebenso darauf Sie persönlich kennen zu lernen und sende Ihnen freundliche Grüße nach Berlin,

Angelika Lell“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.