BHGL-Forum am 19.11.2015: Studium und Weiterbildung in Gartenbau und Landschaftsarchitektur im IT-Zeitalter

Fast schon selbstverständlich wird an den Hochschulen und Universitäten mit moderner Informationstechnik (IT) gearbeitet, um Lehre anschaulicher zu gestalten, Materialien einfacher zur Verfügung zu stellen oder über E-Learning Plattformen zu kommunizieren. Dabei sind die Möglichkeiten der sich rasant entwickelnden Informationstechnik längst nicht ausgeschöpft. Es hat innerhalb kürzester Zeit einen gewaltigen Umbruch in der Wissensvermittlung gegeben, den Lehrende wie Studierende noch nicht verarbeitet haben. IT-basierte Lehre ist endgültig keine Einbahnstraße vom wissenden Professor zum weniger wissenden Studierenden mehr. Klassische Lehrveranstaltungen können durch computer- und internetgestützte Lehrformen ergänzt und teilweise ersetzt werden. Diese IT-Lehrformen eröffnen die Möglichkeit des zeit- und ortsunabhängigen Lernens, z.B. im (berufsbegleitenden) Fernstudium, der beruflichen Weiterbildung oder der Konzeption hochschulübergreifender Module.

Nutzen wir diese Werkzeuge in unseren grünen Studiengängen bereits adäquat? Welche Perspektiven eröffnen sich für das lebenslange Lernen während der Berufsphase? Können die Angebote mehrerer Hochschulen tatsächlich gebündelt werden? Wie können Fernstudiengänge von Morgen aussehen und gibt es schon Internet-Fachschulen?

Wir werden deshalb zu den genannten Themen und Fragen mit hochkarätigen Referenten am 19.11.2015 um 18.00 Uhr an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Freising unser diesjähriges Forum durchführen, zu dem wir alle am Thema interessierte herzlich einladen möchten. Auf unseren Web-Seiten http://www.vdl.de/formulare/2015/BHGL_Forum_2015.php können Sie sich kostenlos für die Veranstaltung anmelden.

Zeit: Donnerstag, 19. November 2015, 18.00 bis 20.00 Uhr

Ort: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT), Institut für Gartenbau, Am Staudengarten 7, 85354 Freising, Gebäude H7

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.