Berufsfeldanalyse Gartenbau 2021/2022: Studium und Beruf positiver beurteilt

(ZVG/BHGL/Hochschulen Osnabrück und Weihenstephan-Triesdorf) Ein Studium im Gartenbau und das anschließende Berufsleben werden immer positiver beurteilt. Das geht aus der neuen Berufsfeldanalyse Gartenbau 2021/22 hervor, die von den Hochschulen Osnabrück und Weihenstephan-Triesdorf im Auftrag des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) und dem Bundesverband der Hochschulabsolventen / Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur (BHGL) nun veröffentlicht wurde. Die Analyse knüpft an die letzte Berufsfeldanalyse 2016/17 an, und zeigt in vielen Bereichen Verbesserungen auf.

Die Ergebnisse der Onlinebefragung zeigen ein gut bewertetes Gartenbaustudium, dass immer mehr Absolventinnen und Absolventen jederzeit wieder studieren würden – und das am gleichen Studienort. Rund 80 % der ehemaligen Bachelor-Studierenden beurteilen dementsprechend den Ruf „ihrer“ Hochschule als gut oder sehr gut.

Gestiegen ist ebenfalls die fachliche Vorbildung der Studieneinsteigerinnen und -einsteiger. So haben fast 50 % der Bachelor-Studierenden eine Ausbildung vor dem Studium absolviert, was die starke Verzahnung mit der Praxis zeigt. Das „noch mehr geht“ legen die Rückmeldungen bei den Änderungswünschen zum Studium dar. „Mehr Praxisnähe“ wurde hier am stärksten hervorgehoben.

„Es ist immer noch bemerkenswert, dass Studierende an der Hochschule mehr Praxisnähe erwarten und eine bessere Darlegung beruflicher Chancen fordern“, kommentiert BHGL-Vorsitzender Marc-Guido Megies und sieht hier auch einen Ansatzpunkt der Verbände.

„Dass die Hälfte der Studierenden vor dem Studium bereits eine duale Ausbildung im grünen Bereich abgeschlossen hat, zeigt wie wichtig die Praxisnähe ist“, ergänzt ZVG-Bildungsreferentin Yvonne Grau. Beim Studium werde von dem Wissen aus der Ausbildung profitiert.

 

Nach dem Studienabschluss können 50 % der Bachelor- und Masterabsolventen direkt in ein Beschäftigungsverhältnis starten. Fachwissen, Sympathie und Praxiserfahrung bleiben auch zwischen 2017 bis 2021 die wichtigsten Einstellungsgründe. Noch immer sind im Gartenbau Männer zu 20 % häufiger in Vollzeit beschäftigt als dies bei Frauen der Fall ist.

Der hauptsächliche Tätigkeitsbereich bleibt mit rund einem Drittel der Produktionsbetrieb. Dementsprechend sind „Mitarbeiterführung“ und „Kulturtechnik“ die beiden Hauptarbeitsschwerpunkte der Bachelorabsolventinnen und -absolventen. Die Berufsfeldanalyse hat weiterhin verschiedene Aspekte der beruflichen Zufriedenheit untersucht und dabei nach Arbeitgebergruppen differenziert: Bei den Jobbereichen „privatverfügbare Zeit“, „Gehalt“ und der „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ sind in der Privatwirtschaft Beschäftigte am wenigsten zufrieden. Besonders zufrieden sind selbstständig Tätige mit der Verwirklichung im Beruf. Im öffentlichen Dienst ist hingegen die Zufriedenheit mit den organisatorischen Rahmenbedingungen besonders gut bewertet.

Die umfangreiche, 67-seitige und mit 50 Abbildungen illustrierte Berufsfeldanalyse mit allen Auswertungen zum Studium Bachelor und Master sowie zu Beruf und Berufstätigkeit von Absolventinnen und Absolventen finden Sie online bei hortigate und beim BHGL.

https://www.hortigate.de/publikation/93767/Berufsfeldanalyse-Gartenbau-2021-22-Ergebnisse-der-Absolventenbefragung/

https://www.bhgl.de/berufsfeldanalysen-in-gartenbau-und-landschaftsarchitektur/

 

BHGL-Messerundgang zum Karriereeinstieg auf der IPM 2023

Berlin, 20.12.2022 Bei der Internationalen Pflanzenmesse IPM in Essen vom 24. bis 27. Januar 2023 wird es auch dieses Mal eine gemeinsame Präsenz der in der Fachrichtung Gartenbau ausbildenden Hochschulen geben. Hier werden auch Informationen zur neuen Berufsfeldanalyse 2021/2022 und der Berufsschullehrerausbildung präsentiert. Der Hochschulgemeinschaftsstand wird in der Green City (Halle 1A B40) umgeben von Institutionen und Verbänden der grünen Branche Anlaufpunkt für Studieninteressierte, Studierende und Ehemalige sein. Selbstverständlich bietet er auch ein Forum für Lehrende, Wissenschaftler*innen und Forscher*innen sowie Vertreter*innen der Praxis. Die rund zehn vertretenen Hochschulen präsentieren ihre Studienangebote auf hochschuleigenen Werbematerialien und Postern. Die Betreuung des Messestandes wird durch Vertreter*innen der verschiedenen Hochschulstandorte sichergestellt, so dass jederzeit eine kompetente Ansprechpartner*in für gezielte Fragen zur Verfügung stehen wird.

Am 26.01.2023 bietet der BHGL gemeinsam mit der Messe Essen, der DEGA Gartenbau und dem Industrieverband Garten (IVG) von 10.30 bis 12.00 Uhr in Raum A im Erdgeschoss des neuen Congress Centers Ost das Forum „Beruf + Zukunft“ an. Gartenbauingenieur*innen berichten über ihre Karrierewege in der Branche.

Beim anschließenden Messerundgang berichten Unternehmen über die Karriereeinstiegsmöglichkeiten, die Anforderungen an die Bewerber*innen und über aktuell vakante Stellen.

 

Der Messerundgang richtet sich vor allem an Studierende und junge Absolvent*innen. Eine Teilnahme ist nur bei vorheriger verbindlicher Anmeldung bis spätestens zum 21.01.2023 per E-Mail an info@bhgl.de möglich.

Den Einladungsflyer mit Details zu den BHGL-Veranstaltungen können Sie hier herunterladen:

BHGL-Rundgang_IPM_2023

                                                                                                                                                                                                                                                                              Foto: Marc Guido Megies

Im Anschluss an den Messerundgang lädt der BHGL gemeinsam mit dem Freundeskreis Hochschule Osnabrück Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V., der Vereinigung Ehemaliger Geisenheimer (VEG), dem Verband der Weihenstephaner Ingenieure e.V. sowie dem Verband ehemaliger Dresden-Pillnitzer e. V. ab 18.00 Uhr alle BHGL-Mitglieder, Freunde und Interessierte sehr herzlich zu einem Empfang am Hochschulgemeinschaftsstand in Halle 1A ein.

 

Über den BHGL e.V.:

Der Bundesverband der Hochschulabsolventen/Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V. (BHGL) ist der Bundesverband der Studierenden und Absolventen des Hochschulstudiums der Fachrichtungen Gartenbau und Landschaftsarchitektur. Der Verband ist auf ehrenamtlicher sowie wirtschaftlich und politisch unabhängiger Basis tätig. Ziele der Verbandsarbeit sind die Förderung der wissenschaftlichen Lehre und Forschung in Gartenbau und Landschaftsarchitektur, die Förderung des akademischen Berufsnachwuchses sowie die Interessenvertretung der Mitglieder.

 

Pressekontakt:

Bundesverband der Hochschulabsolventen/Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e. V.
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
Bundesgeschäftsstelle
c/o Alte Poststraße 17
04571 Rötha
Tel:: 0151/0171 8112
E-Mail: info@bhgl.de
Internet: www.bhgl.de

Pressemeldung und -information: BHGL-ZVG-Forum 2022

Zukunft Studium und Fachkräfte – Vorstellung der Berufsfeldanalysen Gartenbau und Landschaftsarchitektur

 

Freising/Weihenstephan 19.5.2022

(ZVG/BHGL) Die Situation an den Universitäten und Hochschulen mit Angeboten der Gartenbauwissenschaften bleibt angespannt. Beim diesjährigen Forum des Bundesverbandes der Hochschulabsolventen/Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e. V. (BHGL) und des Zentralverbandes Gartenbau e. V. (ZVG) wurde einerseits der Bedarf an Fachkräften aufgezeigt und andererseits die Defizite gerade in den universitären Ausbildungsangeboten herausgearbeitet, die den Fachkräftemangel in den kommenden Jahren noch verschärfen werden.

Unter dem Titel „Zukunft Studium und Fachkräfte – Berufsfeldanalysen Gartenbau und Landschaftsarchitektur“ diskutierten Vertreter aus Wissenschaft und Branche zur Ausbildungssituation am 19. Mai 2022 an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT). Die Hybridveranstaltung war außerordentlich gut besucht, „über 70 Teilnehmer vor Ort und über 50 Onlineteilnehmer machten deutlich, dass das Thema wichtig ist“, stellte der Präsident des BHGL Marc-Guido Megies fest.

In der Pressemitteilung werden die wichtigsten Ergebnisse beschrieben:

PM_BHGL_ZVG-Forum_20220519

Die ausführliche Presseinformation enthält darüber hinaus wichtige Ergebnisse der Berufsfeldanalysen:

PI_BHGL-ZVG-Forum_20220519_Final_MM

Mitgliederversammlung 2021 am 19.05.2022 in Weihenstephan

Die BHGL-Mitgliederversammlung 2021 findet am 19.05.2022 ab 14 Uhr auf dem Campus der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf statt.

Die Veranstaltung ist im Hybrid-Format konzipiert. Mitglieder, die sich im Vorfeld für eine Online-Teilnahme anmelden, erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung die Zugangsdaten zur Video-Plattform.

Zur Orientierung ein Lageplan zu den Räumlichkeiten:

Lageskizze-BHGL_20220519

 

BHGL-ZVG-Forum 2022: Zukunft Studium Fachkräfte am 19.05.2022 in Weihenstephan

Bei der Hybridveranstaltung an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf werden zunächst einige Ergebnisse der Berufsfeldanalysen für Absolvierende der Studiengänge Gartenbau 2021 und Landschaftsarchitektur 2020/21 vorgestellt. Diese Analysen geben in regelmäßigen Abständen einen Überblick über die Arbeitsfelder und Einstiegsmöglichkeiten der Absolvent*innen.

Die Studienerfahrungen und beruflichen Chancen für Absolvierende werden mit Fachleuten im prominent besetzten Podium diskutiert werden.

Das Programm können Sie über den folgenden Link einsehen. Bitte beachten Sie auch die Aktualisierung vom 21.04.2022, sofern Ihnen das Programm vor diesem Tag zur Verfügung gestellt wurde.

BHGL-ZVG-FORUM 2022_final

Die Teilnahme am Forum ist kostenlos und richtet sich an Studierende, Absolvent*innen, Hochschulvertre-ter*innen und Unternehmen gleichermaßen.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an info@bhgl.de oder per Telefon unter 0152 0171 8112 gebeten.

Die Zugangsdaten zur Online-Teilnahme werden nach erfolgter Anmeldung versendet.

Für eine Teilnahme vor Ort, können Sie sich an diesem Lageplan der Räumlichkeiten auf dem Campus Weihenstephan orientieren.

Lageskizze-BHGL_20220519

Einladung BundesStudiTreffen Gartenbau – Vortäge 2021

Liebe Studierende des Gartenbaus,

leider hat uns die Pandemie gezwungen das Bundesstudierendentreffen
letztes Jahr abzusagen, doch wollen wir es dieses Jahr auf jeden Fall
stattfinden lassen. Es wird nur eine halbtägige Online-Veranstaltung, doch
möchten wir euch so die Möglichkeit geben euch untereinander
auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Um im nächsten Jahr eure neuen
Freunde in Präsenz begrüßen zu können.

Weitere Informationen finden Sie in der folgenden PDF-Datei:

Einladung BundesStudiTreffen_Gartenbau_Vortäge_2021

Stellenausschreibung: 50% Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m., w., d.) im Homeoffice im Anstellungsverhältnis

Der Bundesverband der Hochschulabsolventen/Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V. (BHGL) und die Deutsche Gartenbauwissenschaftliche Gesellschaft e.V. (DGG)
suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine 50% Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m., w., d.) im Homeoffice im Anstellungsverhältnis.

Weitere Informationen finden Sie in der folgenden PDF-Datei:

Stellenausschreibung_Geschäftsführung_DGG_BHGL_20_09_21

BHGL Newsletter Oktober 2021

Liebe BHGL Mitglieder

anbei finden Sie den aktuellen Newsletter als PDF-Anhang.


Inhalt: 

  1. Mitgliederversammlung 2021 abgesagt
  2. Kontakt zum Vorstand
  3. Mitgliedsbeitrag 2021
  4. Internetseite www.bhgl.de
  5. Bundesstudierendentreffen
  6. Berufsfeldanalyse Gartenbau 2021 gestartet
  7. Kontaktstudientage Osnabrück

Jörg Freimuth
Vizepräsident

Download BHGL-Newsletter-Oktober 2021

Online-Vortragsreihe mit Experten aus der Praxis

Liebe Studierende des Gartenbaus,

wir sind seit einem halben Jahr für den BHGL (https://www.bhgl.de/) als Studierendensprecher tätig und können heute die erste Veranstaltung für Euch ankündigen: Es wird eine Online-Vortragsreihe geben, von der jeder von überall aus teilnehmen kann.

Mit ihr sollen Studierende aus den verschiedenen Bereichen des Gartenbaus auf die Vielfalt und Möglichkeiten ihres Berufsfeldes aufmerksam gemacht werden.
Dabei sollen vor allem Themen angesprochen werden, die nicht von der Lehre der Hochschule abgedeckt werden. Die Vorträge dauern 45-60 Minuten, an die sich eine Fragerunde anschließt, bis eine Gesamtzeit von maximal 90 Minuten erreicht ist.

Dieses Sommersemester wird es die ersten zwei Vorträge geben. Bei guter Resonanz werden weitere Veranstaltungen folgen, um neben dem Bundesstudierendentreffen zusätzliche Möglichkeiten für Austausch und das Knüpfen von Kontakten miteinander zu ermöglichen. Nach den Vorträgen habt Ihr jeweils die Möglichkeit, uns Themen, die Euch interessieren, vorzuschlagen und so das weitere Programm zu prägen.
Ihr habt Interesse teilzunehmen? Dann meldet euch unter studierende@bhgl.de an! Anmeldeschluss ist der letzte Dienstag vor dem jeweiligen Vortrag. Ihr habt Fragen? Richtet diese gerne an uns: studierende@bhgl.de.

Wir freuen uns auf Euch!
Eure Studierendensprecher
Nils & Tess

Was?eine Online-Vortragsreihe mit Experten aus der Praxis
Wo?GoToMeeting / Zoom, Link kommt nach Anmeldung
Wann?immer an einem Donnerstag, immer um 19 Uhr

Exotisches Obst für den heimischen Anbau

Wann?Donnerstag 06.05.2021 um 19 Uhr
Wer? Alexander Zimmermann LWG Bayern

Substrate ohne Torf – Wunsch und Wirklichkeit

Wann?Donnerstag 20.05.2021 19 Uhr
Wer?Michael Emmel, LWK Niedersachsen