BITTE BETEILIGEN – Vorbereitung auf den Beruf: Was leisten die Hochschulen?

Sie haben einen Bachelor- oder Masterabschluss an einer der unten genannten Hochschulen gemacht? Dann freuen sich diese, wenn Sie an der Umfrage zur Berufsfeldanalyse Gartenbau 2021/22 teilnehmen. Von besonderem Interesse ist dabei ihre Teilnahme, wenn der Abschluss im Zeitraum der letzten 5 Jahre erfolgt ist:

 

Hier geht es zum Online-Fragebogen

 

 

Mit der Berufsfeldanalyse Gartenbau 2021/2022 wird eine Befragungsreihe fortgesetzt, die seit 1996 in größeren Abständen (2008, 2011, 2016) durchgeführt wird und die den Hochschulen Aufschluss über den Verbleib ihrer Absolvent:Innen und über die ersten Erfahrungen beim Berufseinstieg vermitteln. Ebenso soll die Befragung Rückschlüsse auf das Berufsfeld Gartenbau geben und klären, welche Anforderungen heutzutage die Branche Gartenbau an Bachelor/Masterstudierende stellt. Für die Hochschulen ist die Befragung Teil von kontinuierlichen Qualitätsverbesserungen in der Lehre.

Auf Initiative des Arbeitskreises Hochschulausbildung Gartenbau und Landschaftsarchitektur des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) und des BHGL organisieren die Hochschule Osnabrück und die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf die bundesweite Befragung von Absolventinnen und Absolventen des Gartenbaus für die Berufsfeldanalyse 2021/2022. Hieran nehmen alle neun Hochschulstandorte teil, die Studienangebote mit Bezug zum Berufsfeld Gartenbau anbieten.

 

Deshalb die Bitte an alle Absolvent:Innen: Beantworten Sie die Fragen im Onlinefragebogen und berichten Sie über Ihre Erfahrungen bei der Stellensuche und im Beruf, aber auch über Ihre nachträgliche Einschätzung des Studiums, das Sie bei ihrer Hochschule durchlaufen haben.

 

Die Möglichkeit zur Teilnahme an der Onlinebefragung endet am 20.12.2021

Online-Vortragsreihe mit Experten aus der Praxis

Liebe Studierende des Gartenbaus,

wir sind seit einem halben Jahr für den BHGL (https://www.bhgl.de/) als Studierendensprecher tätig und können heute die erste Veranstaltung für Euch ankündigen: Es wird eine Online-Vortragsreihe geben, von der jeder von überall aus teilnehmen kann.

Mit ihr sollen Studierende aus den verschiedenen Bereichen des Gartenbaus auf die Vielfalt und Möglichkeiten ihres Berufsfeldes aufmerksam gemacht werden.
Dabei sollen vor allem Themen angesprochen werden, die nicht von der Lehre der Hochschule abgedeckt werden. Die Vorträge dauern 45-60 Minuten, an die sich eine Fragerunde anschließt, bis eine Gesamtzeit von maximal 90 Minuten erreicht ist.

Dieses Sommersemester wird es die ersten zwei Vorträge geben. Bei guter Resonanz werden weitere Veranstaltungen folgen, um neben dem Bundesstudierendentreffen zusätzliche Möglichkeiten für Austausch und das Knüpfen von Kontakten miteinander zu ermöglichen. Nach den Vorträgen habt Ihr jeweils die Möglichkeit, uns Themen, die Euch interessieren, vorzuschlagen und so das weitere Programm zu prägen.
Ihr habt Interesse teilzunehmen? Dann meldet euch unter studierende@bhgl.de an! Anmeldeschluss ist der letzte Dienstag vor dem jeweiligen Vortrag. Ihr habt Fragen? Richtet diese gerne an uns: studierende@bhgl.de.

Wir freuen uns auf Euch!
Eure Studierendensprecher
Nils & Tess

Was? eine Online-Vortragsreihe mit Experten aus der Praxis
Wo? GoToMeeting / Zoom, Link kommt nach Anmeldung
Wann? immer an einem Donnerstag, immer um 19 Uhr

Exotisches Obst für den heimischen Anbau

Wann? Donnerstag 06.05.2021 um 19 Uhr
Wer?  Alexander Zimmermann LWG Bayern

Substrate ohne Torf – Wunsch und Wirklichkeit

Wann? Donnerstag 20.05.2021 19 Uhr
Wer? Michael Emmel, LWK Niedersachsen

 

4th SHE & 54. DGG/BHGL Jahrestagung vom 08. bis 12. März 2021

Das aufgrund der Corona-Pandemie verschobene 4th International Symposium on Horticulture in Europe (SHE) findet nun vom 08. bis 12. März 2021 VIRTUELL mit dem Thema: „Advancing togther: Enhancing quality of life through HortScience“ statt.

Die 54. Jahrestagung der DGG und des BHGL wird im Rahmen der SHE-Veranstaltung organisiert werden. Tagungsgebühren für DGG/BHGL Mitglieder liegen bei 350,- EUR pro Person und 100,- EUR für Studenten. Die Registrierung erfolgt hier. Der deutsche DGG Track (24-30 Beiträge sowie Poster) findet parallel zur SHE statt.

weitere Informationen finden Sie hier.